Enable JavaScript to visit this website.

Beständigkeit in unruhigen Zeiten

Menschen mit Hämophilie haben eine gestörte Blutgerinnung, sodass bereits kleine Verletzungen gefährlich werden können. Moderne Medikamente ermöglichen den Betroffenen jedoch ein fast normales Leben. Aber was ist „Normalität“ in Zeiten einer Pandemie? Was hat sich durch die Covid-19-Pandemie für Hämophilie-PatientInnen verändert? Diese Fragen stehen beim diesjährigen Welthämophilietag am 17. April im Fokus. 
 

Sichere Medikamentenversorgung

Hämophilie wird behandelt, indem der fehlende Gerinnungsfaktor gespritzt wird. Der entsprechende Faktor wird entweder aus humanem Blutplasma gewonnen oder biotechnologisch hergestellt. Hierbei muss jedoch keine Ansteckung mit dem Covid-19-Virus befürchtet werden. Denn das Virus wird in dem Herstellungsverfahren der Plasma-Produkte inaktiviert. Bei der biotechnologischen Herstellung werden in der Regel keine Blutbestandteile verwendet. Somit ist eine sichere Arzneimittelversorgung gewährleistet. 
 

Schutz vor Infektionen

Niemand ist gerne krank, aber bei Hämophilen kann selbst Niesen und Husten zu starken Blutungen führen. Daher ist es wichtig, sich so gut es geht vor Infektionen zu schützen. Impfungen spielen dabei eine wichtige Rolle und werden ausdrücklich empfohlen. Impfung – Ist das nicht gefährlich bei Hämophilie? Nein, wenn bei der Anwendung die beeinträchtigte Blutgerinnung berücksichtigt wird, können auch Menschen mit Hämophilie problemlos geimpft werden. Sofern möglich sollte eine Impfung subkutan, also nur in die Haut, erfolgen. Weitere Informationen zum Thema Impfen und was Eltern bei der Impfung ihrer Babys beachten sollten, können Sie unter www.meine-hämophilie.de nachlesen.
 

Rückkehr zur Normalität

Unter der Pandemie leiden insbesondere Kinder und Jugendliche. Das macht auch den „normalen“ Umgang mit einer Erkrankung wie Hämophilie nicht einfach. Mit dem Wunsch, Kindern und Jugendlichen mit Hämophilie einen Hauch Normalität zurückzugeben, ist die Integrationsfreizeit Werbellinsee in Planung – natürlich unter Berücksichtigung der nötigen Hygienemaßnahmen.